Archive

Archive for April, 2009

Wochenende in Chicago

April 20th, 2009 Frieder 1 comment
chicago-skyline

Chicago Downtown von Westen aus gesehen

Wie bereits im vorhergehenden Beitrag verraten, war ich zusammen mit meinen Mitbewohnern Ben, Manu und Nico übers Wochenende in Chicago. Für die Fahrt am Freitag haben wir inkl. Pause und Zeitumstellung (in Illinois ist es eine Stunde später als in Michigan) ca. sechs Stunden gebraucht. Wie man im Bild oben sehen kann hatten wir am Freitag wirklich super Wetter. Nachdem wir unser Hotel bezogen hatten sind wir abends noch etwas durch die Stadt gelaufen, haben etwas gegessen und waren noch in der “Sound-bar”. Dort hatten wir dank einer Internetvoranmeldung freien Eintritt (statt normal $20).

Am Samstag sind wir gegen Mittag los um zu Fuß die Stadt zu erkunden. Das Wetter war zwar schlechter als am Freitag, aber es war relativ warm und es hat zum Glück erst spät am Abend angefangen leicht zu regnen. Nach einem “Frühstück” bei Dunkin’ Donuts sind wir zuerst Richtung Sears Tower gelaufen um von der Aussichtsplattform im 99-sten Stock Bilder zu machen. Dieses mit Abstand höchste Gebäude Chicagos (und sogar der USA) ist 527 m hoch. Die Aussieht war wirklich toll, nur das Wetter hat den Eindruck etwas getrübt – Bilder gibt es weiter unten!

Weiter ging es Richtung Grant Park und dem darin befindlichen riesigen Springbrunnen Buckingham Fountain. Dieser Brunnen fasst ungefähr 5,7 Millionen Liter Wasser und kommt im Vorspann der Serie “Eine schrecklich nette Familie” vor. Danach sind wir weiter Richtung Millenium Park gelaufen. Dort gibt es das Cloud Gate, eine riesige Skulptur aus poliertem Edelstahl, ca. 10 m hoch, welches die umgebende Skyline verzerrt reflektiert.

Als es dann schon etwas dunkler wurde, sind wir am Lake Michigan entlang zum Navy Pier gelaufen und von dort aus wieder zurück Richtung Hotel.

Am Sonntagmittag haben wir noch kurz vor dem United Center von der Michael Jordan-Statue Bilder gemacht und haben in Little Italy eine Pizza gegessen. Da das Wetter am Sonntag richtig schlecht war haben wir uns ziemlich schnell auf den Heimweg gemacht.

Chicago ist eine tolle Stadt, erinnert etwas an New York City, nur weniger “stressig” und etwas kompakter und damit überschaubarer, sofern man das von einer knapp 3-Millionen-Stadt sagen kann. ;)

Abschließend noch einige Bilder zu den oben beschriebenen Sehenswürdigkeiten. Um die Bilder zu sehen wie gewohnt auf “Read more…” klicken.

Read more…

Categories: USA Tags: , ,

Woche 2 + Chicago

April 17th, 2009 Frieder No comments

Kurzes Update: Am Donnerstagabend sind wir nach Ann Arbor gefahren. In dieser etwa 50 Minuten entfernten Stadt befindet sich die University of Michigan mit ebenfalls über 40.000 Studenten (wie die Michigan State University in Lansing). Wir waren im Club Necto, da war eine richtig gute Party, leider ging schon um 2 Uhr das Licht an und alle mussten gehen. Das ist aber in Michigan ganz normal und auch in anderen Clubs so.

Ansonsten ist in der Woche nichts Besonderes passiert, worüber es sich zu berichten lohnt.

Heute, am Freitagmittag sind wir losgefahren nach Chicago und vorher angekommen. Jetzt bin ich gerade in unserem Hotel “Holiday Inn” ziemlich zentral in der Innenstadt. Einen ausführlichen Bericht über das Wochenende in Chicago gibt es dann Anfang nächster Woche!

Interstate 94 nach Chicago

Interstate 94 nach Chicago

Categories: USA Tags: , , ,

Die erste Woche an der Uni, Geburtstagsparty, etc.

April 12th, 2009 Frieder 4 comments

General Motors Institue of Technology

General Motors Institue of Technology (Bis 1998 der Name der Kettering University)

Die erste Woche mit Vorlesungen ist vorbei. Am Montag ging es gleich um acht Uhr los mit System Programming Concepts bei Dr. Changhua Wu, welcher mit chinesischem Akzent ab und zu nicht gerade leicht zu verstehen ist. Zum Glück fällt mir die Veranstaltung fachlich (zumindest bisher) relativ leicht, wir haben mit einer Einführung in die C-Programmierung angefangen. ;) Weiter ging es mittags mit Intro to Virtual Reality bzw. Multimedia Design ebenfalls bei Dr. Wu. Hier geht es um die Erstellung von 3D-Modellen am Computer mit dem freien 3D-Modellierungs- und Animationsprogramm Blender. Das ist ziemlich interessant, da ich in dem Bereich eher wenig Erfahrung habe. Am Nachmittag hatte ich dann noch meine dritte Vorlesung Software Engineering bei John Geske. Zusammen mit vier amerikanischen Studenten wird in dieser Veranstaltung der komplette Life Cycle eines Softwareprojekts von der Planungsphase bis zur Auslieferung nachgespielt.

Am Dienstag hatte ich frei und so waren nach dem Ausschlafen der ausführliche Einkauf bei Wal Mart und die Vorbereitungen für die Geburtstagsparty am Abend möglich. :) Eigentlich war eine gemütliche Party in kleinem Kreis geplant, aber irgendwie waren plötzlich wieder über 20 Leute in unserem Apartment und der letzte ging dann so gegen fünf Uhr morgens. :D

Mittwochs habe ich zum Glück erst mittags eine Veranstaltung, so waren noch ein paar Stunden Schlaf möglich. Dafür ist der Donnerstag umso stressiger: Vorlesungen durchgehend von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr. In der Mittagspause haben wir das erste Mal die Mensa ausprobiert. Hier gibt es für $5.80 All-you-can-eat-and-drink und man hat eine große Auswahl aus Pasta, Cheeseburgern zum selber belegen, Pizza, Wraps und Wok.

Am Freitagabend fand eine riesen Verbindungsparty bei Theta Xi statt, die auch wieder bis in die frühen Morgenstunden ging. Am Samstag sind wir nach Lansing, der Hauptstadt von Michigan, gefahren. In der etwa eine Autostunde von Flint entfernten Stadt befindet sich die Michigan State University mit über 40000 Studenten. Leider sind wohl die meisten über Ostern nach Hause gefahren, denn es war sehr wenig los auf den Straßen. Wir waren bei einer Party im Club X-Cel, haben für die 12 Dollar Eintritt aber mehr erwartet.

Gestern am Ostersonntag dann schließlich waren wir von Beckie vom International Office nach Hause zu einem Easter Dinner eingeladen. Es gab ham, green beans, mashed potatoes, salad, corn bread und als dessert brownies – das war ziemlich lecker. :)

Categories: USA Tags: , , , ,

Umzug in die Campus Village

April 5th, 2009 Frieder 5 comments

Campus Village, 500 N. Chevrolet Ave., Flint, MI 48504

Campus Village, 500 N. Chevrolet Ave., Flint, MI 48504

Am Freitagmittag/-nachmittag sind wir aus der Thompson Hall ausgezogen und in unser neues Apartment in der Campus Village eingezogen. Mit meinem neuen Zimmer bin ich wirklich sehr zufrieden, hier lebt es sich gleich viel besser. Wir haben eine richtige Küche mit Geschirrspüler, zwei Badezimmer, Waschmaschine und Trockner. :)

Freitagabend gab es dann gleich mal eine richtig dicke Einweihungsparty, die bis fünf Uhr morgens ging und bei der um die 25 Leute in unserer kleinen Bude waren. Am Samstag sind die meisten Amerikaner in der Campus Village angekommen, also ging es abends gleich weiter mit mehreren Parties. ;)

Morgen (am Montag) fangen die Vorlesungen an und meine erste Veranstaltung “System Programming Concepts” beginnt schon um acht Uhr. Danach folgen noch “Intro to Virtual Reality” um 13:20 Uhr und “Software Engineering” um 15:35 Uhr.

Pünktlich zum Vorlesungsbeginn ist hier heftiger Wintereinbruch – Es soll morgen bis -16 °C geben und gerade hat es angefangen zu schneien. :(

Um noch einige Bilder von der Campus Village zu sehen, auf “Read more…” klicken!

Read more…

Categories: USA Tags: , , , ,

Job Fair

April 3rd, 2009 Frieder No comments

Heute morgen ab 10 Uhr fand hier an der Kettering University eine Job Fair (zu deutsch etwa “Firmenkontaktmesse”) statt. Jeder, der noch kein Praktikum hat (also fast jeder, der ein Praktikum machen will, mich eingeschlossen) sollte daran teilnehmen, um Kontakte zu Firmen herzustellen.

Von den 30 teilnehmenden Unternehmen waren neun an Bachelor of Computer Science-Studenten interessiert. Zuerst habe ich es bei Toyota versucht – gleich mal Fehlanzeige: Toyota sucht nur Co-op Studenten, also Studenten die über längere Zeit während des Studiums mitarbeiten, außerdem muss man US-Staatsbürger sein. So war es auch bei einigen anderen, z. B. der CIA. Etwas besser ist es beim Kettering University – IT Technical Services gelaufen, hier wurden Visitenkarte und Lebenslauf ausgetauscht.

Insgesamt gesehen war diese Job Fair aber enttäuschend. Die langen Schlagen vor den Ansprechpartnern der Fimen schreckten ab, ebenso die “Massenabfertigung”, meistens bestand so ein Miniinterview aus ein paar Sätzen und der Abgabe des Lebenslaufs. Außerdem fehlten – zumindest für Computer Science-Studenten – einfach die richtig interessanten Firmen.

Jetzt mal sehen wie es weitergeht. Werde noch versuchen über’s Internet eine Praktikumsstelle zu finden, ansonsten käme auch die Stelle an der Kettering University in Frage.

Categories: USA Tags: , , ,

Mein Zimmer in der Thompson Hall

April 2nd, 2009 Frieder 2 comments

In folgendem kleinen Video zeige ich euch den Weg vom Parkplatz neben/hinter der Thompson Hall in mein Zimmer:

Noch ein kleiner Nachtrag zum vorhergehenden Beitrag: Natürlich haben wir uns keinen Chevrolet Camaro gekauft!

Categories: USA Tags: , , , ,