Archive

Posts Tagged ‘Auto’

Amarillo, Texas

September 30th, 2009 Frieder No comments

Das Auto läuft wieder einwandfrei und wir sind vor etwa einer Stunde in Amarillo, Texas im Motel angekommen. Während der Fahrt heute mussten wir die Uhr zwei Mal um eine Stunde vorstellen!

Morgen geht es auf die Monsteretappe von genau 1001 Meilen durch Oklahoma, Missouri, Illinois nach Indianapolis, Indiana. Damit bleiben für Donnerstag noch ca. 300 Meilen bis Flint übrig, damit wir dort rechtzeitig ankommen um noch die letzten Sachen zu erledigen und Freitagvormittag dann losfliegen zu können.

Categories: USA Tags: , ,

Auto wird repariert…

September 28th, 2009 Frieder 1 comment

Nachdem wir hier den kompletten Tag mehr oder weniger sinnlos auf dem Campingplatz in Page, Arizona rumgesessen sind und auf den Anruf des Mechanikers gewartet haben, steht es jetzt fest: Das Auto muss repariert werden.

Zunächst einmal ging die Fahrt von Kanab nach Page zum Glück gut und ich konnte gestern noch unglaublich tolle Bilder vom Antelope Canyon machen. Gegen später waren wir noch am Lake Powell und abends gab’s ein riesen BBQ-Festessen :D

Heute Morgen um kurz nach Acht habe ich dann als allererstes das Auto zur Werkstatt hier in Page gebracht, wo mir gesagt wurde, dass ich gegen 12 Uhr einen Anruf mit der Diagnose erhalten würde. Ich hatte wirklich gehofft dass das Auto bis zum Nachmittag repariert werden könnte und wir uns abends wieder auf den Weg hätten machen können. Als dann bis 14 Uhr noch niemand angerufen hatte habe ich mich mal gemeldet und erfahren dass das Auto gerade untersucht wird und ich in etwa einer halben Stunde mit dem Ergebnis rechnen könnte. Wir saßen wie auf Kohlen (bzw. lagen wie auf Kohlen, denn es hatte gute 30 °C und der Boden war ziemlich warm ;) ) als bis 16 Uhr immer noch niemand angerufen hatte!! Wieder habe ich mich gemeldet und dann endlich erfahren dass das schabende Metallgeräusch von dem defekten Klimakompressor und das Rattern von der abgenutzten Steuerkette kommt -> Nochmal Reparaturkosten in Höhe von $800 :( Damit kommen wir aber reibungslos nach Flint und ich kann das Auto mit gutem Gewissen weiterverkaufen…

Morgen um 12 Uhr spätestens soll das Auto fertig sein und wir werden uns sofort auf direktem Weg nach Flint machen um in drei Riesenetappen die restlichen knapp 1900 Meilen (3000 km) zu bewältigen und rechtzeitig zum Rückflug anzukommen. Echt blöd dass wir durch die Autoreparatur jetzt so viel Zeit verloren haben und dadurch auf einige Sehenswürdigkeiten verzichten und eine solche Gewaltfahrt hinlegen müssen..

Categories: USA Tags: , ,

Auto macht Probleme!

September 27th, 2009 Frieder 1 comment

Kaum zu glauben, aber leider wahr: Fünf Tage vor der geplanten Ankunft in Flint macht das Auto ernste Probleme. Als ich es gestern im Grand Canyon National Park gestartet habe, kam ein komisches metallisch-schabendes Geräusch aus dem Motorraum. Da war es noch nicht so schlimm, also haben wir uns heute auf die Fahrt vom Grand Canyon Richtung Zion National Park gemacht. Nach ca. 200 Meilen war ein Tankstopp in Fredonia (Arizona) angesagt. Nach dem Motoranlassen kam ein furchtbares schleifendes, quitschendes Geräusch vom Motorblock… :( An der Tankstelle habe ich noch einen Mechaniker gefragt, der wusste es auch nicht genau, hat aber gemeint dass es die Steuerkette sein könnte. Das war auch meine Vermutung, denn die sollte bei dem Auto alle 60.000 Meilen gewechselt werden und es kann gut sein, dass immer noch die zweite Kette drin ist (das Auto hat jetzt etwas über 132.000 Meilen). Der Mechaniker hat gemeint ich sollte in das 10 Minuten entfernte Kanab (Utah) fahren, dort würde es mehr Autowerkstätten geben. Das haben wir gemacht, doch leider hatten alle geschlossen, es ist nämlich ausgerechnet Samstagabend!! Jetzt zelten wir hier in Kanab und werden morgen vermutlich die ca. einstündige Fahrt nach Page wagen, da wir dort noch was anschauen können und nicht rumsitzen müssen wie hier. Am Montag werden wir dann versuchen jemanden in Page zu finden, der das Auto reparieren kann.

Categories: USA Tags: , ,

Praktikum in Kalifornien gefunden!!!

July 8th, 2009 Frieder 3 comments

truvielogouc

Zum wirklich allerletztmöglichen Zeitpunkt habe ich es tatsächlich noch geschafft ein Praktikum zu finden! Und zwar bei Truvie in Palo Alto (San Francisco Bay Area), Kalifornien! In zwei Tagen wäre die Frist abgelaufen gewesen und mein Visum wäre nicht verlängert worden. In den letzten Wochen/Monaten habe ich um die 30-40 Bewerbungen weggeschickt aber so gut wie keine Rückmeldungen bekommen. Am letzten Freitag hatte ich die Hoffnung schon fast aufgegeben und hab mir schon Gedanken darüber gemacht auf wann ich den Rückflug umbuche und was ich in den letzten paar verbleibenden Wochen hier noch machen werde.

Doch dann kam alles anders als sich Freitagnachmittag der Chef von Truvie, einem Start-Up-Unternehmen aus Palo Alto, bei mir gemeldet hat und sehr interessiert geklungen hat. Nach ein paar weiteren längeren Telefonaten u. a. mit dem Entwicklungsleiter stand dann heute endlich fest, dass ich den Job bekommen werde! Ich kann mein Glück immernoch kaum glauben! In Kalifornien, direkt beim Silicon Valley, wo die Weltspitze der High-Tech-Industrie versammelt ist, habe ich die Chance ein Praktikum zu machen – und das sogar bezahlt, was in der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation und vor allem bei einem kleinen Start-Up-Unternehmen alles andere als selbstverständlich ist. Die Firma arbeitet an einer neuartigen Videoplattform im Internet und meine Aufgaben werden mit der Front-End-Entwicklung zu tun haben.

Ich werde morgen früh in Wisconsin losfahren und innerhalb von drei Tagen über Iowa, Nebraska, Wyoming, Colorado, Utah und Nevada in Kalifornien ankommen. Dabei werde ich einen kleinen, etwa zweistündigen Abstecher nach Denver, der Hauptstadt von Colorado, machen. Die Route könnt ihr unten sehen, es werden drei Tage á 11 Stunden Fahrt mit Zwischenstopps in North Platte, Nebraska und Salt Lake City, Utah werden. Aufgrund der langen Strecke von fast 2300 Meilen (3700 km) habe ich gestern noch einen Komplettcheck und eine Reparatur am Auto durchführen lassen, jetzt ist alles bereit! :)

Morgen früh geht es also los, ich werde mich wieder aus Kalifornien melden, wenn ich hoffentlich eine Wohnung gefunden habe! :)

Madison - Palo Alto; Unten rechts Deutschland; Klick zum vergrößern

Madison - Palo Alto; Unten rechts Deutschland; Klick zum Vergrößern

Categories: USA Tags: , , ,

Schon wieder ein neues Auto

April 1st, 2009 Frieder 3 comments

Gerade mal einen Tag sind wir unseren Mercury Villager gefahren.. :( Auf gerader Strecke hat es einen riesen Schlag getan und es kam schwarzer Rauch aus dem Motorraum. Beim anschließenden Versuch das Fahrzeug abzuschleppen ist dann auch noch die Hinterachse gebrochen! Mit einem solchen Totalschaden konnten wir das Auto natürlich nur noch verschrotten lassen. Zum Glück haben wir einen Großteil des bereits bezahlen Geldes wiederbekommen.

Danach haben wir uns beim Gebrauchtwagenhändler “McCready Auto Sales” in Flint nach einem neuen Auto umgeschaut und sind auf ein wirkliches Traumauto gestoßen: Einen 1970er Chevrolet Camaro Z28 in Silber! Der Wagen hat erst ca. 78.000 Meilen auf dem Buckel und wir konnten es kaum glauben, dass wir den Händler noch von ursprünglich $5600 auf $4850 runterhandeln konnten. Das klingt natürlich erst mal nach viel Geld, aber das Gebotene lässt sich kaum in Worte fassen: In dem 6,2 l V8-Triebwerk stecken unglaubliche 310 kW (422 PS) – außerdem ist das Wagen ein echtes Sammlerstück und wird im Wert bestimmt noch steigen!

Die Karre geht buchstäblich ab wie eine Rakete! Abschließend noch ein paar Bilder, morgen oder übermorgen stelle ich vielleicht noch ein Video rein.

Neidische Blicke garantiert!

Neidische Blicke garantiert!

Unfassbare Leistung aus 6162 ccm Hubraum

Unfassbare Leistung aus 6162 ccm Hubraum

Edit: Bei diesem Beitrag ganz genau auf das Datum schauen! ;)

Categories: USA Tags: ,

Auto gekauft!

March 31st, 2009 Frieder 3 comments

Vorher haben wir (also Nico, Ben und Manu, mit denen ich ab Freitag in der Campus Village zusammen wohne, und ich) uns ein Auto gekauft! Es ist ein Mercury Villager. Mercury ist eine Ford-Marke und der Villager ein Minivan mit sieben Sitzplätzen.

car02

Mercury Villager front

Mercury Villager back

Mercury Villager back

Der Wagen ist Baujahr 1997 und hat einer deutschen Austauschstudentin gehört, die jetzt wieder zurückfliegt. Ganz billig war er nicht, aber er macht einen guten Eindruck und wenn alles gut geht können wir ihn nach dem Semester wieder verkaufen und so einen Teil der Kosten wieder zurückbekommen.

Angetrieben wird das Teil von einer 3,0 l V6 Maschine mit 113 kW (151 PS). Läuft ganz ordentlich.. :D

Mercury Villager 3.0l V6 Engine

Mercury Villager 3.0L V6 Engine

Morgen müssen wir das Auto dann noch anmelden, d. h. Besitzer umschreiben, Versicherung abschließen etc.

Bis auf ein Sandwich-Dinner um 17 Uhr ist an dem Tag ansonsten nicht viel geplant, da finde ich sicher endlich mal Zeit um Bilder von meinem Zimmer zu machen. ;)

Categories: USA Tags: ,